Da immer wieder diese Frage auftaucht – in Sittings, in Foren und Facebook-Gruppen – möchte ich heute aufzeigen, was mit der Seele nach dem Tod des physischen Körpers geschieht. Ich möchte darauf hinweisen, dass die von mir wiedergegebene Sichtweise meiner Wahrheit entspricht. Diese ist darauf begründet, was ich in meiner Ausbildung nach hohem britischen Standard gelernt habe und was mir verschiedene Seelen in Sittings und mein Geistführer in vielen Gesprächen mitgeteilt haben.

Niemand stirbt alleine!

Zunächst möchte ich eines deutlich machen: Selbst wenn kein anderer Mensch bei dem Sterbenden während des Übergangs anwesend ist: niemand stirbt alleine! Jede Seele wird von vorausgegangenen Angehörigen aus der geistigen Welt abgeholt. Diese sind oft schon in den letzten Stunden, Tagen oder manchmal auch Wochen an der Seite des Sterbenden. Sie schenken Trost, Geborgenheit und Liebe. So lächelnd die Sterbenden oft, wenn sie die Seelen der geliebten Vorausgegangenen wahrnehmen.

So wird also jede Seele liebevoll empfangen. Oftmals besuchen die Seelen der gerade Verstorbenen die Angehörigen, um sich zu verabschieden. Manchmal nehmen diese das wahr, manchmal auch nicht. Das ist sehr verschieden. Ebenso geschieht es wohl oftmals, dass die Seelen noch ihrer eigenen Trauerfeier/Beisetzung beiwohnen. Denn schon sehr oft wurden mir Details zur Beisetzung oder zur Trauerfeier von diesen übermittelt.

Was geschieht, nachdem sich die Seele vom Körper gelöst hat?

Die Seelen begeben sich dann in eine Art Ruhephase. Ich erkläre es gerne bildlich, damit wir mit unserem menschlichen Verstand das gut nachvollziehen und begreifen können:

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einer Art Privatkino. An Ihrer Seite sind Ihr Geistführer, Ihr geistiges Team und vielleicht auch Ihr Schutzengel. Der Film, der nun beginnt, ist nur für Sie und Ihr geistiges Team bestimmt, denn es ist der Film, der Ihnen Ihr Leben zeigt. Er zeigt Ihnen, wo und wie Sie andere verletzt haben und welche Auswirkungen das auf diese gehabt hat. Sie spüren in sich selbst, was diese dabei gespürt haben. Sie sehen und spüren aber auch all das Gute, was Sie bei anderen bewirkt haben. Sie fühlen, wie positiv Sie deren Leben durch Ihre Worte und Taten verändert haben! Sie werden erkennen, warum manche Dinge in Ihrem Leben geschehen sind, was Sie daraus hätten lernen können oder daraus gelernt haben. Sie erkennen auch, wo Sie Chancen zur persönlichen Weiterentwicklung versäumt haben und welche Auswege Sie hätten nehmen können.

Die ganze Zeit ist dabei das geistige Team an Ihrer Seite und informiert, erklärt, berät. So entsteht aus dem Gesehenen und Erlebten und den Erklärungen das Wichtige: Erkenntnis. Durch die Erkenntnisse, welche Lernerfahrungen die Seele gemacht hat und welche Auswirkungen unsere Worte und unser Handeln auf andere hatte, kann sich die Seele entwickeln. Und das ist es, wonach jede Seele strebt: sich weiter zu entwickeln.

Dauer der Ruhephase

Diese Ruhephase dauert bei den Seelen unterschiedlich lang. Meiner Erfahrung nach hat das durchaus damit etwas zu tun, wie viel Aufarbeitung bereits zu Lebzeiten stattgefunden hat. Die Seelen der Menschen, die bei ihrem Übergang sehr mit sich im Reinen waren, haben oft eine kürzere Ruhephase. Die Ruhephasen können (nach unserer Zeitrechnung) daher nur wenige Tage in Anspruch nehmen, aber auch viele Wochen. Hinzuzufügen sei, dass es in der geistigen Welt keine Zeit und keinen Raum gibt. Was für uns ein paar Wochen sind, kann für eine Seele in der geistigen Welt nur als kurzer Moment wahrgenommen werden.

Diese Ruhephase – oder auch Schlafphase genannt – ist einer der Hauptgründe, warum dazu geraten wird, mindestens 3 bis hin zu 6 Monate nach dem Tod zu warten, bevor man zu einem Medium geht, um einen Kontakt herstellen zu lassen.

Ruhephasen bei Suizid

Bei Seelen der Menschen, die den Freitod gewählt haben, kann die Ruhephase auch länger dauern. Dies hat damit zu tun, dass diese Seelen den emotionalen Zustand, in dem sich sich bei ihrem Ableben befanden, zunächst mitnehmen. Ihre Aufgabe ist es, für diese Probleme mit Hilfe des geistigen Teams nun in der geistigen Welt Lösungswege zu finden. Ich werde im nächsten Beitrag intensiv auf das Thema Suizid eingehen, möchte aber eines hier schonmal ganz deutlich machen: Die Seelen der Menschen, die diesen Weg gewählt haben, sind auch in der geistigen Welt. Sie sind nicht verdammt oder ähnliches, sondern ebenso Teil der geistigen Welt. Auch sie haben eine Ruhephase und bearbeiten ihr Leben und Ihre Entscheidungen. Dies kann u.U. ein wenig mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Es gibt keine allgemeingültige Aussage, wie lange die Ruhephasen exakt dauern. Dies ist – meiner Erfahrung nach – extrem unterschiedlich.

114 Gedanken zu “Was geschieht mit der Seele nach dem Tod?”

  1. Dorothea Schmidt

    Guten Abend, mein Name ist Dorothea Schmidt. Ich werde Ihnen schreiben, warum ich Kontakt zu Ihnen auf nehme. Vor einiger Zeit habe ich darüber nachgedacht, ein Medium aufzusuchen. Vor ca. 14 Tagen, war ich in meiner Küche, die Terrassentür stand auf. Ich bemerkte, dass an meinem Küchenfenster eine große Libelle saß,ich habe wie immer ein Glas genommen, ein Stück Papier und die Libelle im Garten freigelassen. Abends habe ich dann wieder an ein Medium gedacht, mich selbst etwas belächelt und im Internet gesucht. Die einzige Anzeige die ich geöffnet habe, war Ihre. Und dann habe ich angefangen zu lesen und bin über die Libelle gestolpert. Ich würde mich freuen ,wenn Sie mir antworten würden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dorothea Schmidt

  2. Helmut

    Hallo, habe diesen Text sehr aufmerksam gelesen. Vielen Dank dafür. aber entspricht wirklich der Wahrheit ??? Dachte immer, dass man bei
    Selbstmord in so eine Art Hölle gehen muss. Ich kenne einige, die sich für Selbstmord entschieden haben und frage mich, ob diese Menschen
    eine anderen Weg……also schwerer als Menschen die anders Sterben. Bitte nicht böse sein, aber woher her stammt Ihr Wissen ????
    Und gibt es eine Gott ???? Jesus ???? Mit freundlichen Grüßen Helmut

  3. MediumMuenchen

    Ich kann bezüglich des Textes sagen, dass dieser vollumfänglich meinen Erfahrungen und meiner Wahrheit entspricht. Es gibt keine Hölle, davon bin ich überzeugt. In der geistigen Welt gibt es keine Wertung – kein Gut oder Schlecht. Wir sind hier in diesem Leben, um menschliche Erfahrungen zu sammeln. Manch einer sieht keinen anderen Weg mehr als den Freitod. Diese Menschen nehmen, wie im Beitrag beschrieben, ihre Probleme, ihren emotionalen Zustand erstmal mit und müssen in der geistigen Welt dann noch lernen, diese zu bewältigen. In fast allen Fällen kam als Botschaft dieser Seelen klar, dass sie diesen Weg nicht noch einmal wählen würden, weil es keine Lösung darstellt. Mein Wissen entspringt zum Teil meiner Ausbildung nach hohem englischen Standard, viel mehr aber noch meinen unzähligen Kontakten mit Seelen, die diesen Weg gegangen sind und auch Gespräche mit meinem Geistführer prägen mein Wissen. Ob es Gott oder Jesus gibt, ist wohl eher eine philosophische Frage. Ich persönlich glaube an eine höhere Macht. Wie man diese nennen möchte, ist wohl eine Sache der persönlichen Prägung. Es gibt verschiedene Religionen. Und jeder soll für sich selbst entscheiden dürfen, woran er/sie glaubt. Liebe Grüße, Bianca Sommer

  4. MediumMuenchen

    Liebe Dorothea, es ist sehr gut möglich, dass die Libelle bei Ihnen ein Zeichen eines lieben Verstorbenen gewesen ist. Die Zeichen können sehr vielfältig sein. Da Sie danach im Internet wegen einem Medium geschaut haben, ist es sicher ein Zeichen für Sie gewesen. Vielleicht möchte Sie eine Seele dazu bewegen, sich mit dieser Thematik auseinander zu setzen. Herzliche Grüße, Bianca Sommer

  5. Waltraut Mehmood

    Ich habe vor 26 Jahren einen geliebten Menschen verloren. Nach einiger zeit bin ich zu den Grab zurück gekehrt als ich davor kniete fiehl mir auf das ich am falschen Grab stand vor lauter Traurigkeit . Also ging ich zum richtigen Grab, habe am falschen Grab all das mitgeteilt was ich in meiner Trauer sagen wollte, ich denke aber das diese Person genau wusste das sie gemeint war. Als ich ging stand dort ein großer Baum, auf dem Baum saß ein Rabe als ich gehen wollte drehte ich mich nochmal um und der Rabe hebte seinen rechten Flügel, ich deutete dies als ein zuwinken. Somit wusste ich das der geliebte Mensch den ich verlor, da war. Vor ein paar Monaten fuhr ich hier bei uns in Garmisch Partenkirchen zu einem Autohaus, mir fiehl auf das da wieder ein Rabe war oben auf dem Baum. Als ich wieder zu meinem Auto zurück ging saß der Rabe immer noch an der selben Stelle. Ich sah ihn an, und ging dann weiter. Der Rabe flog dann meine Richtung an mir vorbei. Es war Sommer, . Ich glaube daran das unsere geliebten Menschen die wir verloren haben, oft bei uns sind. Auch in meiner wohnung ist diese Person oft, ich spüre es einfach. Manchmal wenn ich alleine bin Rede ich vor mir so dahin, und bekam eine Antwort von einer Stimme dir mir vertraut war. Unsere katze leila sitzt oft vor einer Ecke und schaut ewig lang starr auf einen Punkt. Keine Fliege nichts, ich glaube daran das Tiere etwas sehen können, was wir mit unserem blossen Auge nicht erkennen. Ich habe mich nach 26 Jahren dazu entschieden, ein Medium aufzusuchem . Ich möchte so gerne mit dieser Person einige Sachen klären, da ich keine Chance mehr hatte. Ich telefonierte heute mit Frau Sommer, die Stimme, von Ihr allein tat mir gut. Ich fühlte mich sicher in diesem telefonat. Ich freue mich so unglaublich auf diesen Tag wenn ich auf Frau Sommer treffe. Wünsche allen Einen schönen Nikolaus Tag. Vielen lieben dank. Waltraut Mehmood.

  6. Brigitte Dierks

    Hallo ich habe das Gefühl so wie mein Mann das mein Verstorbener Vater da ist. es passieren Dinge die normal nicht sein können. Es fliegen die gelben Säcke zu Boden und ein sehr lautes Geräusch so wie der Akku der normal nicht runter fallen kann. Ich spüre eine Hand auf meiner Schulter und mein Mann und ich glauben öfter das etwas hinter uns steht. So wie ein Geruch an Rasierwasser das mein Papa trug . Doch was mir Angst machte war das ich am 8 Juli Geburtstag habe und am darauf folgenden Samstag eine Grillfeier machte.Alles war gut bis meine Mama gekommen ist.
    Wir haben ein Kellerschacht aus Edelstahl. Wir gehen mehr Fach am Tag rüber . Aber an dem Tag stürzte meine Mama ein . Gott sei Dank nicht viel passiert. Wir wissen daß er uns was sagen will! Aber was? Er verstarb im Januar 2014. LG. Vielleicht wissen sie was das bedeutet? LG.Brigitte

  7. Bianca Sommer

    Liebe Brigitte,
    viele der von Ihnen geschilderten Dinge können Zeichen des verstorbenen Vaters sein. Was ich jedoch bezweifle ist, dass der Unfall Ihrer Mutter vom verstorbenen Vater ausgelöst wurde. Die Seelen haben keinerlei Interesse daran, den Angehörigen zu schaden. Ich kann über die Ferne nicht sagen, ob und was er Ihnen mitteilen möchte. Oftmals möchten die Seelen nur zeigen, dass sie noch da sind und nach ihren Angehörigen schauen. Sie tun dies, damit wir besser mit dem Verlust klar kommen und wieder zurückfinden in ein glückliches Leben.
    Liebe Grüße, Bianca Sommer

  8. Christa

    Nach langen Wiederbelebungsversuchen überlebte mein Mann, blieb jedoch aufgrund des tiefgreifend erlittenen Sauerstoffmangels im Gehirn unwiderruflich im Koma bzw. im Zustand reaktionsloser Wachheit.
    Bis zu seinem Tod und auch jetzt noch beschäftigt mich die Frage, wo seine Seele sich während dieses Zustandes befand und was sie erfuhr bzw. tat.
    Wissen Sie etwas dazu?
    Liebe Grüße, Christa

  9. Bianca Sommer

    Hallo Christa,
    aus Berichten von Seelen, die einen ähnlichen Weg gegangen sind, kann ich sagen, dass sie nach wie vor mit dem Körper verbunden sind. Solange der Mensch am Leben ist, ist die Seele mit ihm verbunden. Daher bekommen diese Menschen auch im Koma nahezu alles mit, weil die Seele alles noch erlebt, hört und speichert. Oft schon haben die Seelen mir bei einem Jenseitskontakt mitgeteilt, dass sie alles noch gehört und mitbekommen haben, auch wenn die Angehörigen nicht wussten, ob derjenige überhaupt noch etwas wahrnimmt.
    LG,
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium

  10. grit gabriel

    Hallo, mein Vater starb vor zwei Monaten. Ich war bei ihm als er ging. Danach hatte ich keine Zeit zu Trauern da ich alles organisieren musste. Dann ging ich wieder zur Arbeit und seit dem ist mir so als ob er noch da ist. Als ob er irgendwo ist. Ich weiss nicht ob ich seinen Tod verdränge, denn er fehlt mir sehr. Kann es sein das er oder seine Seele noch bei mir ist und noch nicht gegangen ist.

    LG Grit

  11. Bianca Sommer

    Liebe Grit,
    jede Seele ist sofort in der geistigen Welt. Natürlich schauen sie auch oft nach uns, geben uns Zeichen. Es ist also gar nicht ungewöhnlich, dass du ihn spürst. Es ist ein schönes Zeichen von ihm und er möchte dich damit unterstützen, deine Trauer lindern. Dennoch ist seine Seele in der geistigen Welt. Es steht den Seelen aber frei, uns jederzeit besuchen zu kommen….
    LG,
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium (R)

  12. Angela Kaufmann

    Liebe Frau Sommer,

    ich bin grad so froh, daß es hier die Möglichkeit gibt, Ihnen zu schreiben:

    mein Jürgen, mein Lebensgefährte, ist jetzt am Montag, 07.10.19, für immer weggegangen. Ich war seit 2016 Tag und Nacht bei ihm, damit er nicht ins Heim muß, weil er nach langer Narkose zum Pflegefall wurde. Ich war fast bis zum Schluß bei ihm, hab die Hand gehalten, geweint und erzählt. Als ich kurz im Krankenhaus war er die letzten Tage, kurz weg war, hat er losgelassen. Ich war mein ganzes Leben auf einer Suche, seit ich ich kannte, vor ca. 14 Jahren, hab ich aufgehört zu suchen und war angekommen, bei ihm. Auch hatten wir vor unserem Kennenlernen damals, unabhängig voneinander, von uns schon geträumt. Er ist mein Leben, mein Alles. Der Schmerz ist so heftig und wünsch mir so sehnlich, noch einmal mit ihm Kontakt zu haben, egal wie. Denn diese Sehnsucht nach ihm ist sehr stark. Deshalb auch die Sehnsucht, ihn noch einmal spüren dürfen.
    Vielleicht könnten Sie mir zurückschreiben. Angela Kaufmann

  13. Bianca Sommer

    Hallo Frau Kaufmann,
    Zunächst wünsche ich Ihnen ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit. Erlauben Sie sich, zu trauern. Erlauben Sie sich, an ihn zu denken und über ihn zu reden. So schmerzhaft es auch ist, es ist auch wichtig, den Schmerz zuzulassen. Möglicherweise kann ein Jenseitskontakt Ihnen helfen, die Trauer zu lindern. Ob das für Sie der richtige Weg ist, können nur Sie entscheiden. Sie finden hier im Blog auch einen Beitrag dazu, wie man ein seriöses Medium erkennt. Vielleicht hilft Ihnen das ein wenig weiter..
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium (R)

  14. Reni

    Liebe Frau Sommer ,

    meine Mutter ist vor einer Woche von uns gegangen. Seit 3 Tagen spüre ich sie ständig bei mir. Bei meiner Schwester war sie plötzlich in der Nacht , sie spürte wie ihr jemand durchs Haar strich und sah sie.
    Seit dem habe ich Angst einzuschlafen, Angst das Licht auszumachen, das sie plötzlich vor mir steht. Ich weiß das sie nur schauen will, ob es uns gut geht. Aber ich hab Angst davor. Was kann ich dagegen tun? Wie gehe ich damit um?
    Liebe Grüße, Reni

  15. Bianca Sommer

    Hallo Reni,
    zunächst wünsche ich dir ganz viel Kraft in dieser Zeit. Du hast schon richtig geschrieben, dass sie nur nach dir schauen möchte. Wenn dir das Angst macht, darfst du ihr das sagen und sie bitten, sich ein wenig zurückzunehmen.
    Sie möchte euch sicher nur wissen lassen, dass sie noch nach euch schaut…

    Alles Liebe,

    Bianca Sommer
    Dein Herzensmedium (R)

  16. Petra

    Liebe Frau Sommer,
    meine Mutter wurde am 30.10.2019 mit 88 Jahren beerdigt. Auf der Beerdigung habe ich was sehr eindrucksvolles erlebt.
    Es war schönes Wetter….die Sonne hat geschienen…kein Regen…..Windstill.
    Als der Redner sich zurückgezogen hatte um uns Zeit für unsere Gedanken zu geben geschah folgendes.
    Es wurde plötzlich leicht windig…Blätter wirbelten von den Bäumen…..aber nur in dem Bereich wo die Bestattung war….in diesen kurzen Sekunden war es so magisch….warm…ich habe meine Mutter ganz nah bei mir gespürt.
    Meine Schwester und mein Freund haben das gleiche so erlebt…gespürt wie ich…..das war der magischste Moment den ich je erlebt habe…..traurig aber sehr schön…ich vermisse sie so sehr.

    Liebe Grüße Petra

  17. Mark Rykena

    Hallo,
    Mein Vater ist am 30.05.2019 verstorben (genau am Vatertag) Er war mit dem Fahrrad auf dem Weg zu mir zum Kaffee trinken waren wir verabredet. Er rief mich um 15:59 Uhr an und sagte, er muss nochmal umdrehen da er seine Hausschlüssel verloren habe. Da kam irgendwann keine Antwort mehr, wobei ich mir noch nichts dachte. 40 min später klingelte mein Handy und eine Notärztin sagte mir das mein Vater tot neben seinen Fahrrad gefunden wurde. Die Reanimation war erfolglos. Später im Gespräch sagte sie mir das er an einem Sekundentot gestorben war.

    Meine Frage: meinen Sie das mein Vater sein Frieden gefunden hat? Ich meine er ist von diese Sekunde auf die nächste Sekunde einfach tot umgekippt. Vielleicht begreift seine Seele nicht was passiert ist.

    Ich Danke Ihnen schonmal für ihre Antwort.

    Gruß Mark

  18. Michaela

    Guten Tag,

    Meine Mama ist vor 4 Wochen von uns nach dem langen Kampf gegen Krebs gegangen.. Sie ist aber noch da, in unsere alte Wohnung – ihre Seele. Nach dem Kontakt mit einem Medium hat sie uns mitgeteilt dass sie noch nicht gehen möchte und dass sie uns sehr liebt und vermisst. Sie meinte sie braucht noch Zeit, bevor sie „ins Himmel“ geht… Ich wollte fragen –
    Warum oder für was braucht eine seele zeit? Und stimmt es dass die seelen die da bleiben, nichts spüren – weder traurigkeit noch glücklich sein oder böse? Kann ich sie zu mir rufen indem ich an sie nur denke oder muss ich es laut aussprechen, damit sie kommt? Und sieht sie uns, obwohl wir sie nicht sehen? Oder spürt sie uns nur? Werden wir uns mit ihr nach unserem Tod treffen oder kann es sein dass sie nicht mehr „im himmel“ sein wird, weil sie wiedergeboren wird? Vielen Dank für die Antworten ❤️

  19. Renate

    Hallo ich habe am 19.11.2019 mein Mann verloren ich bin ihn ein so tiefes Loch gefallen. Weil es so plötzlich kam hatte um 11 uhr 15 noch mit telefoniert und um 14 Uhr brachte die Polizei mir die Nachricht das mein Mann am Herz enfackt verstorben ist. Gehe jeden Tag zu sein Grab und weine mir die Augen aus bin so Lust los geworden traurig weine viel ich vermisse ihn so .gleich zeitig bin ich auch sauer weil ich von sein Artzt erfahren habe .er hätte noch leben können wenn er im Juli die wahrung ernst genommen hätte das macht mich sehr traurig das er mir das verschwiegen hat wie kann ich meine Trauer im Griff bekommen LG Renate

  20. Juliane Kistner Burger

    Guten Abend Frau Sommer,

    Ich äußere mich diesbezüglich das erste Mal.

    Meine Mutter verstarb vor 2 Jahren plötzlich im Ausland. Das sie sehr geschwächt und krank war war uns allen bekannt

    Ich fuhr am selben Abend ins Ausland, dass Heimatland meiner Familie und traf im Haus meiner Eltern ein.

    Als ich und die anderen Familienmitglieder sich schlafen legten..

    Ich weiß garnicht wie ich es beschreiben kann…

    Ich schlief und ich spürte wie meine Füße eiskalt wurden, dennoch schlief ich aber irgendwie nicht.

    Ich spürte wie die Matratze zu meinen Füßen einsackte und ich gestreichelt wurde..

    Dies hatte meine Mutter bei mir als ich Kind war oft getan.

    Zurück in Deutschland.. Saß ich auf dem Sofa und etwas klopfte oft und mehrmals an meine Wohnwand, dies über mehrere Tage.

    Doch als Ende Oktober ich es plötzlich im Flur zischen hörte und diese Libelle sah sie darauf raus fliegen lies, ein Tag später sie unter meiner markiese 3 Tage verblieb hatte ich das Gefühl das es die Energie meiner Mutter sei.

    Paar Tage später fuhr ich mit meinen Kindern mit dem Fahrrad durch den Wald und die Libelle flog neben mir an meiner Seite ohne ab zu weichen eine lange Strecke. Dann war sie weg und kam nicht mehr wieder.

    Seit her habe ich weder eine Energie noch etwas anderes gesehen oder gespürt.

    Ich fühle das meine Mutter weiter gezogen ist.

  21. Frank

    Meine liebe Mutti hat am 22.12.18 in meiner Anwesenheit ihren Körber abgelegt. Zwei Tage nach ihrem Ableben suchte ich im Internet, in ihrer Wohnung, nach Antworten auf die Frage wohin die Seele nach dem Sterbeprozess geht. Dabei stiess ich auf die Zirbeldrüse, von welcher ich nie zuvor etwas gehört habe. Sofort hatte ich das Gefühl, als wolle mich meine Mutti darauf aufmerksam machen über diese Drüse den Kontakt zu Ihr für alle Zeiten aufrecht zu halten. Seit dem passieren viele positive Sachen.

    Ich weis genau, dass sie da ist und mir in schwierigen Situationen hilft. Oft sitzt sie auf meiner Schulter und begleitet mich in allen möglichen Situationen. Sie kommt mich manchmal nachts besuchen. Dabei spüre ich ihre Präsenz an meinem Bett. Oftmals spüre ich gleichzeitig auch ein leichtes streicheln in meinem Haaren. Meine Achtung und meine Dankbarkeit gegenüber meiner geliebten Mutti sind unendlich. Mutti, ich liebe Dich so sehr!

  22. Bianca Sommer

    Die Seelen unserer Lieben sind gerne an unserer Seite, um uns Trost zu spenden. Die Zirbeldrüse hat damit allerdings nicht wirklich was zu tun. Dennoch: alles, was dir in deiner Trauerbewältigung hilft, ist in Ordnung…

  23. Bianca Sommer

    Liebe Juliane,
    Wahrscheinlich hat sich deine Mutter auf diese Art von dir verabschieden wollen. Dennoch wird sie ab und an nach dir schauen und dich besuchen, denn das tun die Seelen aus der geistigen Welt sehr oft und gerne.

  24. Bianca Sommer

    Liebe Renate, erlaube dir, traurig zu sein. Auch die Wut ist durchaus verständlich und normal, genauso wie das Vermissen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du mit deiner Trauer besser zurecht kommen kannst. Zum einen ist es ja noch recht frisch, erlaub dir, zu trauern. In deinem Tempo, auf deine Art. Wenn die Tränen raus wollen, dann lass sie raus. Wenn du mit jemandem über deinen Mann reden möchtest, dann tu das. Trauergruppen können helfen. Wichtig ist, dass du Unterstützung hast und nicht alleine bist. Vielleicht kann dir auch ein Jenseitskontakt helfen, das kannst aber nur du allein für dich entscheiden. Für manche ist es eine Hilfe, Andere können damit nichts anfangen. Da ist jeder Mensch etwas anders. All deine Gefühle sind normal. Auch wenn in unserer Gesellschaft Trauern nicht so gerne gesehen wird…
    Von Herzen alles Liebe und viel Kraft,
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium (R)

  25. Bianca Sommer

    Liebe Michaela,
    jede Seele ist sofort in der geistigen Welt. Es gibt es nicht, dass eine Seele nicht geht oder „noch Zeit braucht“. Da wurde dir etwas Falsches gesagt. Die Seelen sind hier nicht gefangen oder bleiben hängen – das gibt es wirklich nicht. Auch wenn jede Seele sofort in der geistigen Welt ist, können sie jederzeit nach uns schauen und uns besuchen. Dafür reicht es meist, wenn wir an die Person denken und sie bitten, an unserer Seite zu kommen. Sie möchten uns ja auch trösten. Sie kann euch sehen, hören und weiß, was in euch vorgeht. Und wenn ihr eines Tages selber in die geistige Welt geht, wird sie euch sicher begrüßen.

  26. Bianca Sommer

    Lieber Mark,
    ich bin mir sicher, dass der Papa seinen Frieden gefunden hat. Denn das tun alle Seelen. Sie schauen sich ihr Leben aus verschiedenen Blickwinkeln nochmal an und gewinnen daraus wertvolle Erkenntnisse über ihr Leben. Wie schnell oder auf welche Art sie gegangen sind, spielt dabei keine Rolle. Ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft und alles Liebe.
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium (R)

  27. Bianca Sommer

    Liebe Petra,
    das klingt nach einem wundervollen und wahrhaft magischen Moment. Was für ein schöner Abschied…
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium (R)

  28. Timi

    Liebe Bianca. Meine Mama ist am 1.12.19 leider verstorben …Ich komme damit nicht klar,weine jeden Tag und bin ich max. traurig. Kannst du mir einen Kontakt herstellen? Danke

  29. Marina

    Aber was ist mit Menschen die von negativen Nahtoderlebnissen berichten die hässliche Kreaturen sehen?

  30. Bianca Sommer

    Hallo Timi,
    Jenseitskontakte sind bei mir nur im persönlichen Termin möglich. Es können jederzeit Termine per EMail oder telefonisch vereinbart werden. Ich wünsche dir zunächst aber viel Kraft und hoffe, du hast Unterstützung.
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium (R)

  31. Bianca Sommer

    Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um eine Spiegelung der eigenen Ängste. Ich arbeite seit Jahren als Medium und habe inzwischen unzählige Jenseitskontakte hergestellt. Aber noch nie hat eine Seele von derartigen Erlebnissen oder Kreaturen berichtet. Daher bin ich davon überzeugt, dass sich in solchen Fällen nur die eigenen Ängste zeigen…

  32. Margita

    Hallo, mein Vater hat Bauchspeicheldrüsenkrebs und wir haben eine sehr innige Verbindung miteinander. Eine kleine Hoffnung besteht noch, dass der Tumor in Schach gehalten werden kann. Aber ich habe dennoch solche Angst, ich weine jetzt schon seit zwei Tagen die ganze Zeit vor mir hin, es ist, als würde etwas von innen heraus an mir zehren. Er ist meine naheste Vertrauensperson, der einzige, dem ich meine innigsten Sorgen erzählt habe. Mit Freunden was unternehmen, cool, aber mit ihm alleine war es immer etwas besonderes. Das Schlimme daran ist einfach, dass ich in einer Todessituation zuerst zu ihm gegangen wäre, bei ihm geweint hätte, mit ihm eine Runde gefahren wäre, aber wenn er dann der jenige ist, der tot ist? Zu meiner Mutter habe ich kein nahes Verhältnis, wir hatten schwere Konflikte in der Vergangenheit, die so schnell, wenn überhaupt, keine Aussicht auf Klärung haben. Geschwister habe ich auch keine, ich bete einfach sehr oft, dass die Medizin wirkt und er noch eine lange Zeit hier bei mir auf Erden ist. Denn es wäre irgendwie einfach noch zu früh, ich bin erst 19, ich hätte noch so viel mit ihm vorgehabt und in letzter Zeit wegen anderen Konflikten, Problemen und Schulstress wenig Zeit gehabt. Außerdem spüre ich auch immer so ein warmes Gefühl, wenn ich bei ihm bin. Ich bin gläubig, was das ganze Paranormale betrifft. Ich habe selbst schon übersinnliche Erfahrungen gemacht und kenne auch jemanden, der seine Oma nach dem Tod kurz gesehen hat.

    Meine Frage, trifft man einen verstorbenen Verwandten auf der anderen Seite, wenn man selbst irgendwann stirbt? Auch wenn dazwischen 40, 50, 60 oder 70 Erdenjahre liegen?
    Kennt man sich auf der anderen Seite?
    Kann es passieren, dass der verstorbene Verwandte einen vergisst, nach (nicht während) einer neuen Inkarnation? Kann es passieren, dass ich jemanden vergesse? Wann inkarniert man irgendwann nicht mehr? Inkarniert man einfach immer wieder? Wird man sich auf der anderen Seite auch noch kennen, wenn man selbst und die andere Seele schon wieder inkarniert waren und jetzt wieder zu zweit in der geistigen Welt ist? Trifft man sich danach? Wird man sich vergessen?

    Vielen Dank für Antworten im Voraus

  33. Angelika

    Hallo mein mann ist am 17.10.19 mit 48 Jahre 1 Woche vor seinem 49 .Geburtstag bverstorben ich habe ein Bild und eine Kerze im Wohnzimmer stehen ich spreche sehr viel mit ihm und weine auch viel ich komme nicht damit klar das er nicht mehr nach Hause kommt leider konnte ich noch nicht feststellen das er noch in meiner Nähe ist es würde mir helfen wenn ich wüsste das er noch da ist wie lange kann es dauern bis man merkt das er da ist und sich bemerkbar macht ich liebe ihn so sehr

  34. Bianca Sommer

    Liebe Angelika,
    zunächst: erlaube dir, zu trauern. Trauer ist etwas ganz normales und es ist wichtig, sich diese zu erlauben. Dazu gehört auch, dass man die Tränen fließen lassen darf. Meist ist es so, dass man die Zeichen kaum wahrnimmt, wenn man sie zu sehr haben will, wenn man zu sehr noch trauert. Viele Hinterblieben nehmen die Zeichen dann wahr, wenn der größte Schmerz verarbeitet ist. Manche nehmen von Anfang an Zeichen wahr. Und einige wenige nehmen keine Zeichen wahr. Das heißt nicht, dass sie keine bekommen. Doch bei der Vielfalt an möglichen Zeichen ist es mitunter nicht so leicht, diese eindeutig dem Verstorbenen zuzuordnen.
    Und je mehr man „will“, desto mehr blockiert man sich in der Wahrnehmung.
    Vielleicht kann dir eine Trauergruppe oder ein Jenseitskontakt helfen, die Trauer etwas besser zu bewältigen.
    Alles Liebe und viel Kraft dir,

    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium(R)

  35. Bianca Sommer

    Hallo Margita,
    in der geistigen Welt gibt es keine Zeit und keinen Raum. Die Zeit vergeht dort anders als hier. Daher treffen wir alle, wenn wir irgendwann dieses Leben beendet haben und unsere Seele auf die Seelenebene (in die geistige Welt) zurückkehrt, all die geliebten, die voraus gegangen sind. Die Seelen erkennen einander, vergessen einander nicht. Die Seelen inkarnieren solange, wie sie wachsen, reifen und Erfahrungen machen wollen. Wann eine Seele inkarniert, ist sehr unterschiedlich. Viele gehen davon aus, dass zwischen 2 Inkarnationen oftmals 100-200 Jahre liegen. Aber je nach Lehre, Glauben oder religiöser Ausrichtung werden auch andere Zahlen genannt.
    Es gilt aber zu beachten, dass in der geistigen Welt die Zeit nicht gemessen wird und was für uns ein Jahr ist, ist dort womöglich mitunter nur ein Wimpernschlag….

    Liebe Grüße,
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium(R)

  36. Sabrina

    Mein Mann verstarb am 25.11.2019 plötzlich und unerwartet. Er war erst 51 Jahre alt. Ich komme sehr schwer damit zurecht und würde gerne Kontakt aufnehmen. Ich möchte einfach nur wissen ob es ihm gut geht.

  37. Bianca Sommer

    Hallo Sabrina,
    es geht all unseren Lieben in der geistigen Welt gut. Wenn du einen Kontakt möchtest, geht das (zumindest bei mir) nur im persönlichen Termin. Fast alle Medien bieten Jenseitskontakt-Sitzungen nur persönlich an.
    Lass dir Zeit, zu trauern. Trauer braucht Zeit und möchte gelebt werden. Es ist ja noch sehr frisch…
    Ich wünsche dir viel Kraft.
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer – Dein Herzensmedium (R)

  38. Andrea Münchehofe

    Hallo mein Mann ist nach verstorben eine Woche ist es her an diesem Tag war es sehr sonnig windig etwas kühl wir können uns kaum beruhigen ich habe hier viel gelesen das die Seele bei uns sein könnte ich mochte auch nochmal spüren bin mir sicher das es funktioniert. Danke ein Tip lg Andrea

  39. Bianca Sommer

    Hallo Andrea,
    ich wünsche dir viel Kraft und Trost. Ich bin mir sicher, er wird sich auf die eine oder andere Art melden, sobald es ihm möglich ist.

    Alles Liebe,
    Bianca Sommer

  40. Florian

    Interessant zu lesen, dass die Seele des gerade Verstorbenes die Angehörigen besucht, um sich zu verabschieden. Daran glaube ich auch. Ich hatte dieses Gefühl während der Bestattung meiner Oma.

  41. Marianne Kleinert

    Liebe Frau Sommer mein Bruder ist seit 3 Tagen tot..noch nicht beerdigt. Jetzt am Sonntag 2.2.2020 wollen die Kinder ihn noch mal anschauen….ist es möglich ihm noch laut etwas Nettes zu sagen…kann ich seine 80 jährige Schwester mit Fernreiki eine Botschaft senden??wohne 200 lm entfernt?
    Vielen Dank sagt Marianne

  42. Lydia

    Ich habe gerade ihr Artikel gelesen und drüber nachgedacht. Ich habe letztes Jahr im August meinen Mann verloren. Wir waren wie Seelenverwandt also ich wusste wie es ihm geht usw oft dachte ich an ein Essen und er hat es gekocht ohne das ich was gesagt hatte. So 1 bis 2 Wochen bevor er starb war das gestört. Es war als würde er sich von mir entfernen und ich dachte erst er will sich trennen. Am Tag als er starb war dieses Gefühl der Trennung stärker. Beim Fernsehen nahm er meine Hand und hielt sie fest. Es war seltsam. Es war auch so das Schatten an mir vorbei zogen. Fühlte mich verfolgt. Aber als er meine Hand nahm wurde mir ganz warm ums Herz. Wir legten uns schlafen. Ich träumte wirres Zeug. Im schlaf nahm ich wohl Geräusche war und fragte im Traum alles okay und er antwortete alles okay . Plötzlich bin ich aufgewacht die Uhr im Traum zeigte das ich mich verschlafen hatte ich schaute neben mir. Da war ein Gefühl als wenn eine Hülle da liegt. Mein Sohn sagte, das ein Licht durch sein Fenster kam in Richtung des Schlafzimmers (15min bevor ich aufgestanden war) ging durch die Wand und ein paar min später kamen 2 Lichter aus den Schlafzimmer zurück.
    Ich hatte danach das Gefühl, das die Seele nie in meiner Nähe ist. Auf den Tag seiner Beerdigung fing das erste mal an das ich das Gefühl hatte er währe bei mir. Obwohl ich hatte an den Tag ein seltsames Erlebnis. Ich schlief ein, plötzlich war es vor meinen Augen hell ein verschwommenes Licht. Ich rieb meine Augen und es ging nicht weg. Obwohl alles dunkel war. Dann kam mir der Gedanke. Nicht jetzt und nicht hier. Ich will nicht sterben. Danach ging es weg …
    Können Seelen Kontakt im schlaf aufneh6? Und manchmal habe ich das so wie er noch gelebt hatte, wie als könnte man Gedanken lesen.
    Manche denken ich wäre gaga, aber hatte auch schon vorher mal so Erlebnisse wie, mein verstorbener Vater sagte mal im Traum, ich helfe dir noch 1 mal das du dein Führerschein machen kannst. 3 Tage nach diesen Traum habe ich einen Anruf bekommen, das ich Geld bekomme. Und das hatte gereicht meinen Führerschein zu machen bis auf die Summe die mein Vater mir zu Lebzeiten für ne Anmeldung gezahlt hatte… nur ein Beispiel.

  43. Bianca Sommer

    Es ist immer wieder schön, wie sehr uns die Seelen auch helfen und uns Zeichen und Botschaften übermitteln… Sehr berührend.

  44. Bianca Sommer

    Man kann immer liebevolle Gedanken schicken, das hilft auf jeden Fall….
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer

  45. Patricia

    hallo ich hätte da auch mal eine frage und hoffe mann kann mir weiter helfen. Seit der Geburt meines Sohnes hatte ich immer wieder viel Streitereien und zankereien mit meiner Schwiegermutter da sie meinen Sohn und mich als ihr Eigentum sah und es ihr auch schwer viel ihren eigenen Sohn loszulassen. Eines Tages ging sie wieder zu ihrer blutwäsche auf dem Weg ins Krankenhaus viel sie mit dem Kopf auf den Boden und hatte hirnblutung sie lag im Koma auf der Intensivstation. Nach drei Tagen bin ich weinend sie besuchen um mich zu verabschieden und gab ihr das Versprechen auf ihr enkel und auf ihren Sohn aufzupassen und das es ihnen an nichts fehlen wird. In der Nacht ist sie Dan gestorben. Am nächsten Morgen stand ich Dan auf mit dem surren im Kopf bis heute und ich weiß wirklich nicht was es zu bedeuten hatt oder ist sie immer noch sehr nah bei uns und ich kann sie wahr nehme? ? ILG

  46. Bianca Sommer

    Hallo Patricia,
    es kann schon sein, dass Sie sie wahrnehmen. Wenn sie bei Ihnen ist, dann nur, um nach Ihnen zu schauen und aufzupassen.
    Sollten Sie das Surren im Kopf noch haben, empfehle ich dennoch eine ärztliche Abklärung, um körperliche Ursachen auszuschließen.

    Alles Liebe,
    Bianca Sommer

  47. Hani

    Ich fand gerade ihren Blog und finde diesen sehr hilfreich. Ich bin 26 Jahre und seit dem meine Großeltern und meine beste Freundin gestorben ist mit 22 Jahren frage ich mich was passiert nach dem Tod?
    Lebt man danach weiter oder hat man nur dieses Leben?
    Sieht man sich im Himmel wieder?
    Und gibt es einen Gott?
    Was ist der sinn des Lebens wenn man am Ende sowieso sterben muss?

    Wäre dankbar von ihnen eine hilfreiche Antwort zu bekommen.

  48. Jacqueline

    Hallo mein Papa ist am Freitag verstorben. Sehr plötzlich und nichtsahnend. Meine Mama hat schwer zu kämpfen… Sie wünscht sich nix sehnlicher als ihm später wieder zu sehen… Wie lange ist das Wiedersehen und wie läuft das im Himmel oben ab…. Sieht man sich nur kurz?

  49. Bianca Sommer

    Hallo Jacqueline,
    zuerst möchte ich dir viel Kraft wünschen und hoffe, dass du lieb unterstützt wirst.
    In der geistigen Welt gibt es keine Zeit und keinen Raum. Daher kann man keine konkrete Antwort darauf geben, wie lange das Wiedersehen ist. Meiner Erfahrung nach begegnen wir allen geliebten Seelen wieder und können viel Zeit mit ihnen in der geistigen Welt verbringen.
    Es ist also nicht nur ein kurzes Wiedersehen..

    Alles Liebe,

    Bianca Sommer

  50. Bianca Sommer

    Liebe Hani,
    die Seele ist unsterblich, sie existiert also weiter. Sie lernt aus ihren Erfahrungen und sie wächst und entwickelt sich weiter durch all die gelebten Emotionen. So inkarniert die Seele wieder und wieder, um mehr Erfahrungen zu sammeln, sich weiterzuentwickeln und zu wachsen.
    Im Jenseits begegnen wir all unseren geliebten Seelen, die vorausgegangen sind oder nach uns ankommen, wieder.
    Was der Sinn des Lebens ist – darüber philosophieren Weise und Gelehrte seit Jahrtausenden. Für mich ist der Sinn des Lebens, wirklich zu leben. Das Leben zu genießen, mit all seinen Facetten. Erfahrungen zu sammeln, sich selbst zu finden, seinen eigenen Weg zu gehen. Das Leben so zu leben, dass man am Ende nichts bereut. Das ist Leben…

  51. Sophie

    Hey mein Opa ist gerade verstorben und ich wollte fragen ob es möglich ist das man ihn körperlich spüren kann .. das er seine Hand auf meine Schulter legt oder ob man kurze Kälte spüren kann wenn er in meiner Nähe ist .. er war sehr krank und hat Glück das er friedlich einschlafen durfte . Das er kein Schmerz erleiden musste.. dass nimmt auch mir den Trauer Schmerz ein bisschen ab weil ich weis das ist besser für ihn .

    Lg

  52. Bianca Sommer

    Hallo Sophie,
    ja, es gibt sehr viele Menschen, die die Gegenwart der Seelen der Vorausgegangenen wahrnehmen. Das können Berührungen sein, Düfte, Temperaturschwankungen und vieles mehr. Die Seelen wollen uns damit trösten und uns zeigen, dass sie noch da sind.
    Alles Liebe und viel Kraft dir,

    Bianca Sommer

  53. Antje

    Liebe Bianca! Mein geliebter Vati verstarb im Alter von 29 Jahren während einer Hirn-OP. Meine Mutti war danach mit 3 Kindern ganz allein und hatte auch von Seiten ihrer Familie eigentlich keinerlei Unterstützung. Das waren sehr schwere Zeiten für uns 4 Zurückgebliebene. Das ganze liegt jetzt schon 40 Jahre zurück. In dieser Zeit hatte ich auch einige“ Erlebnisse“. Ich habe mir im Laufe meines Lebens einen sehr festen Glauben“erarbeitet“.
    Vor allem weitere harte Schicksalsschläge haben mein Gottvertrauen, nach anfänglichem Zweifeln,letzendlich immer weiter gefestigt. Was mir allerdings sehr zu schaffen macht, sind die Nächte , in denen ich von meinem lieben Vater träume. Diese Träume sind immer so sehr von Verzweiflung geprägt, dass ich grundsätzlich extrem verweint und aufgewühlt erwache. Ich frage mich dann jedes mal, warum ich noch nie in meinem Leben einen wirklich schönen und beruhigenden Traum von meinem Vater hatte. Das belastet mich wirklich sehr. Kannst du mir vielleicht einen Rat geben?

  54. Bianca Sommer

    Liebe Antje,

    ich glaube, da kommt die Verzweiflung von dir oder deiner Mutter in die Träume mit rein. Denn als Kind wirst du diese auch gespürt und unbewusst aufgenommen haben. Der Verstand verknüpft dann „Mein Vater ist gestorben“ mit der Verzweiflung, die du als Kind gespürt hast. Das verarbeitest du anscheinen in den Träumen. Vielleicht könnte dir ein Jenseitskontakt helfen und Ruhe da hinein bringen, damit du damit abschließen kannst. Du kannst auch versuchen, abends mal mit ihm zu sprechen und ihn zu bitten, dir liebevolle Träume zu schicken. Vielleicht klappt das auch…
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer

  55. Helena

    Die Verabschiedung und Trauerfeier sind wichtig für alle Verstorbenen und ihre Angehörigen. Man soll auch verstehen, dass nach dem Tod die Ruhephase für die Seele kommt. Danke für den Beitrag zum Thema Seele nach dem Tod des physischen Körpers.

  56. Brigitte Raspovic

    Hallo Bianca,
    am 04.November 2019 ist mein geliebter Sohn im Alter von 42 Jahen gestorben.
    Meine Trauer ist unendlich groß und ich vermisse meinen Sohn so sehr.
    Bei allen lieben Menschen aus meiner Verwandtschaft, die bisher gestorben sind, glaube ich daran, dass es ihnen gut geht.
    Das möchte ich natürlich auch für meinen geliebten Sohn glauben. Mein Sohn war ein sehr lieber, gläubiger und spiritueller Mensch. So müsste es ihm ja auch gut gehen, was ich einesteils schon glaube. Aber warum habe ich manchmal Zweifel? Was ich bei allen anderen Verstorbenen fest glaube, dass es ihnen gut geht, will ich bei meinem Sohn wissen. Ich bite ihn oft um ein klares Zeichen, dass es ihm gut geht. Einmal ging eine eingeschaltene Salzsteinlampe mindestens 15 mal aus und wieder an. Manchmal fand ich verschiedene Gegenstände und einmal sah ich meinen Sohn ganz klar im Traum. Ich fragte ihn verschiedenes, u.a. ob er bei Gott ist. Daraufhin gab er mir keine klare Antwort, sondern zuckte eher mit den Achseln und meinte, das kann man nicht so genau sagen.
    Wie kann ich mir sicher sein, ob es meinem Sohn wirklich gut geht und ob er seinen Weg gefunden hat.
    Eine weitere Frage beschäftigt mich sehr. Für den Fall, dass mein Sohn wieder reinkaniert, kann seine Seele, dann trotzdem noch nach mir und seiner Schwerster schauen, oder ist das dann nicht mehr möglich?
    Für Ihre Antwort, bedanke ich mich im voraus.
    Liebe Grüße
    Brigitte

  57. Bianca Sommer

    Liebe Brigitte,
    du hast ja schon schöne Zeichen von ihm bekommen. Ich kann dir versichern, dass es ihm gut geht. Er liegt dir sehr am Herzen und die Liebe einer Mutter zu ihrem Kind vergeht auch nach dem Tod nicht. Es ist absolut nachvollziehbar, dass du Sicherheit haben möchtest, dass es ihm gut geht.
    Ich habe schon unzählige Jenseitskontakte geben dürfen und noch nie war eine Seele, die gezeigt hätte, dass es ihr nicht gut geht. Im Gegenteil: sie betonen immer alle, dass sie nun keinen Schmerz mehr tragen (damit sind auch emotionale Schmerzen gemeint).
    In der geistigen Welt gibt es keine Zeit und keinen Raum. Auch wenn er wieder inkarniert, könnte man mit der Seele in Verbindung gehen… Meist erfolgt aber keine so schnelle Reinkarnation. Ich kann dir nicht konkret sagen, nach wievielen Jahren eine Seele wieder inkarniert, denn die geistige Welt misst keine Zeit..
    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und dass die Trauer leichter wird.
    Vielleicht hilft dir auch das eine oder andere Video auf meinem YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCFIqpxpZjGNYceKnD2RLEJw

    Ales Liebe,
    Bianca Sommer

  58. Brigitte Raspovic

    Vielen Dank liebe Bianca für Deine tröstliche Antwort.
    Das hilft mir sehr.
    Liebe Grüße
    Brigitte R.

  59. Y.

    Hallo. Ich beschäftige mich zur Zeit viel mit dem Leben und dem Tod. Meine große Liebe ist vor einem Monat verstorben. Ich vermisse ihn so sehr. Aber ich weiß nicht, ob er mich auch noch liebte. Er wollte mir einiges erklären, kam aber ins Krankenhaus. Schlaganfall. Dazu die Diagnose Krebs. Kurz vor seinem Tod heiratete er noch eine andere Frau. Warum? Ich sollte ihn nicht besuchen kommen. Vom Tod erfuhr ich einen Tag später. Auch zur Beerdigung durfte ich nicht, mir wurde ein falsches Datum gesagt. Ich bekam aber Zeichen und wusste was los ist. Ich weiß nicht, ob er meine Nachrichten erhielt. Ich habe gebetet, gehofft, Rituale machen lassen , Heilsteine geschenkt. Nix half. Er schlief wohl morgens ein. Bei mir blieb die Uhr um 4:41 Uhr stehen. Zu seinem 4 wöchigen “ Todestag “ wachte ich um diese Uhrzeit plötzlich auf. Wenn ich an seinem Grab ( kein schöner Ort , bald wie anonym ) stehe, merke ich ihn. Auch sind dann Vögel oder Eichhörnchen ganz nah. Wollte er mir noch was sagen ? Wollte er nicht mehr leben? Wieso hat er es soweit kommen lassen ? Wieso noch Hochzeit ?? Wollte er mir damit noch klar machen , dass ich nichts oder wenig für ihn war??? Kann man das noch erfahren ??
    Ist er oft bei mir? Sehen wir uns wieder?

    Grüße

  60. Marina

    Hallo ich habe am Donnerstag meine Mama verloren . 🙁 hatte erst mit vielen Schuld Gefühlen zu kämpfen . Dann durfte ich Freitag Abschied nehmen . Ich habe ganz viele Erinnerungen an sie , und hab immer das Gefühl nach ihr sehen zu müssen . In ihre Wohnung zu gehen und auch so in Gedanken rede ich viel mit ihr . Was mir seit zwei Tagen auf fällt , wo ich nicht weiß ob ich es richtig wahr nehme wie ich es erkennen kann . Ich liege abends in Bett genau wie jetzt und meine Arme sind aus der Decke . Nur komischerweise wird nur mein rechter Arm kalt eisig kalt . Da ich praktisch Abschied genommen habe wo sie aus dem kühl Raum geholt worden ist denke ich das sie es ganze Zeit ist . Ob ich richtig liebe weiß ich nicht würde auch gern kontakt zu ihr auf nehmen . Allerdings wusste ich bis dahin nicht das es noch zu früh sein . Über eine Antwort wär ich dankbar Mit freundlichen Grüßen Marina

  61. Birgit

    Hallo Bianca,mein Mann ist am 02.02.2020 um 20.15 Uhr gegangen.Ich habe an seinem Bett gesessen, wir haben unsere Hand gehalten. Ich habe das Weggehen erleben dürfen den Tag über, nur wir beide.Auch habe ich gemerkt das die Verabschiedung von diesem Leben in Etappen schon viel früher geschieht.Ich sage immer mein Mann hat schon 3 Wochen vorher seinen Koffer gepackt. Seine Beerdigung habe ich gestaltet als wäre es noch einmal unsere Hochzeit(die 5 Jahre vorher war)- mit meiner ganzen Liebe. Bis das der Tod uns scheidet? Er der Tod bestimmt das nicht habe ich gesagt, wir sind verheiratet über den Tod hinaus. Mein Mann hat mich immer in seiner Nähe wissen müssen auch vor der Krankheit.Tage nach seinem Tod rief er mich wo ich bin und das ich kommen solle.Ich war sehr verzweifelt und wusste nicht was ich tun soll.Selbstmord, nein das kam nicht in Frage.Einige Tage später kam er zu mir und sagte: Es geht mir gut und gab mir seinen Ehering zurück.Er sagte: Tu was gut für dich ist und was du möchtest.Du bist stark und schaffst das. Das hat mich traurig gemacht, er hat unsere Ehe beendet. Aber es tat auch gut das er mir das Gefühl gibt ich kann nichts machen was ihm weh tut. Er hat mir gezeigt, wie sehr er mich liebt, wie sehr er jetzt alles anders betrachtet von seinem Raum aus.Nur ich muss damit klar kommen da ich in ihm einen Seelenverwandten verloren habe und es mich manchmal verzweifeln lässt. Wäre gerne bei ihm.Manchmal habe ich den Wunsch das ich Kontakt mit ihm über eine Dritte Person haben möchte.Dann denke ich was möchte ich noch wissen, er schickt ja Zeichen. Ich denke ich möchte ihn zurück haben in meine Welt und weiss doch egal was ich anstellen würde es geht nicht.Danke das ich das schreiben konnte und ich drücke dich🙏💞

  62. Bianca Sommer

    Liebe Birgit,
    danke für deine sehr persönlichen Erfahrungen und Zeilen. Du bekommst wundervolle Zeichen und Botschaften von ihm, das ist wundervoll. Solltest du doch irgendwann einen Kontakt zu ihm bei einem Medium wünschen, schau einfach darauf, dass du ein seriöses Medium aufsuchst. Ich verstehe, dass du da ein wenig hin und her gerissen bist. Genieße die Botschaften und Zeichen von ihm.
    Von Herzen alles Liebe,

    Bianca Sommer

  63. Bianca Sommer

    Liebe Marina,
    die Seelen melden sich, wann sie es wollen. Es gibt zwar eine Empfehlung, ein wenig Zeit verstreichen zu lassen, aber bei jedem seriösen und guten Medium gibt es sowieso meist eine längere Wartezeit auf Termine. Ich verstehe die Wahrnehmung an deinem Arm durchaus auch als ein mögliches Zeichen von ihr. Es geht ihr gut, dessen bin ich mir ganz sicher.
    Alles Liebe,

    Bianca Sommer

  64. Bianca Sommer

    Hallo,

    auf die Ferne kann ich dir deine Fragen natürlich nicht beantworten. Aber ja, möglicherweise würdest du bei einem Jenseitskontakt Antworten auf die offenen Fragen erhalten. Ich habe beim Lesen auch das Gefühl, dass du Zeichen von ihm bekommst. Wir alle sehen eines Tages, wenn wir in die geistige Welt gehen, unsere Lieben wieder, die vorausgegangen sind.
    Meist besuchen sie uns, wenn wir noch hier sind, um uns Trost zu spenden und nach uns zu sehen.

    Alles Liebe und viel Kraft dir,

    Bianca Sommer

  65. Felicitas Simon

    Hallo

    Ich habe vor 4 Jahren mein Kind im Alter von fast 3 Jahren verloren, er hatte eine schwere Form von Leukämie, von der Diagnose Januar.2016 bis er gestorben ist März.2016 waren es grad gute 8 Wochen, ich war die ganze Zeit mit im Krankenhaus, als es hieß er würde sterbe, war ich rundum bei ihm bzw er war von dem Tag an, nicht alleine… Wir haben uns auch den Schlaf genommen, um Kraft zu tanken, als der Anruf kam, es ginge zu Ende, zerbrach mein Herz

    Habe eine Trauer Kur bemacht ein halbes Jahr Später, die mir gezeigt hat wie ich damit Verlust umgehen kann…

    Ich glaube mein Zeichen von ihm ist,
    Wenn die Sonne Scheint, das er für uns geschickt hat
    wenn er mal traurig ist, schickt er den Regen, können das Zeichen sein von ihm, oder bildet man sich die elvt nur ein…?

    Habe eine Stieftochter, die ist mal in ein Wasser graben gefalln, zum Glück hat das jemand mit bekommen und hat sie daraus geholt, ich habe ihr nur gesagt da hat er auf dich aufgepasst, sonst wäre sie heute auch nicht mehr, da der graben ein Schieber hat der kurz danach los ging,

    Meine Kleine Tochter, die zu dem Zeitpunkt nkxh kein 1 Jahr alt war, habe seit dem auch das Gefühl gehabt Funktionieren zu müssen, muss aber auch dazu sagen, das ich sehr viel drüber reden kann… Hab da zwei bis drei Freunde die immer ein offenes Ohr für mich haben…

  66. Bianca Sommer

    Hallo liebe Felicitas,
    es kann schon sein, dass dein Sohn dir über das Wetter Zeichen schickt. Doch wird er keinen Regen schicken, wenn ER traurig ist. Denn ihm geht es in der geistigen Welt gut. Es kann aber sein, dass er merkt, dass du traurig bist und dir deshalb so ein Zeichen schickt. Es ist gut, dass du Freunde zum Reden hast, das ist sehr wichtig. Es braucht Zeit, solch einen Verlust zu verarbeiten. Nimm dir die Zeit, die du dafür brauchst.. Du kannst dir sicher sein, dass er auf Euch schaut.
    Alles Liebe und viel Kraft,

    Bianca Sommer

  67. margarete weinberger

    Ich versinke in einem Meer von Tränen , meine Tochter ist am 5. April 2020 mit 52 Jahren an einer Sepsis verstorben, sie war eine unwahrscheinliche Kämpferin, hatte noch so viele Pläne, an MS erkrankt, Allergikerin, dann ein Harnwegsinfekt… Nierenschmerzen. wegen Corona haben wir sie komplett isoliert, damit sie mit ihrem schwachen Immunsystem ja nicht angesteckt wird.Wir haben immer mehrmals täglich telefoniert, uns einen guten Morgen und gute Nacht gewünscht. Nachmittag sagt sie zu mir, „ich bin sooo müd und hab Nierenschmerzen“, bitte geh ins Krankenhaus, sagte ich. Aus Angst vor diesem Virus lehnte sie das ab. Als sie am nächsten Morgen nicht erreichbar war, fuhr ich zu ihr und fand sie komplett verwirrt im Bett, ich rief sofort die Rettung und sie kam ins Spital. Einen Tag später wurde sie in eine auf Urologie spezialisierte Klinik überstellt und in künstlichen Tiefschlaf versetzt, wir, mein Enkel und ich durften nicht zu ihr. Am 5. abends kam der Anruf von der Intensivstation, wir könnten kommen um Abschied zu nehmen, ihn Schutzkleidung , vermummt standen wir an ihrem Bett… Mama ist da, sagte ich immer wieder… wie kann es sein das sie vor mir geht ?
    Sie hatte am 25. März Geburtstag, den wir nur telefonisch und ohne Geschenke miteinander gefeiert haben… das verschieben wir , bis corona vorbei ist , ja und jetzt ist sie nicht mehr da. Ich hoffe meinem Mäuschen geht es gut

  68. Vollmann Gerhard

    Hallo frau frau Sommer. Ich sah meinen Vater. Der ist 2005 gestorben. 2011 hatte ich einen Schlaganfall mit Hirnblutung. Als es mir sehr schlecht ging hörte ich seine Stimme. Er sagte 2 x.ich helfe dir schon.es wurde mir dann warm und ich fühlte Geborgenheit. Jetzt geht es mir wieder gut. 14 Tage vor der corna Krise ist er mor auf einem Parkplatz erschienen. Ich konnte sein Gesicht nicht erkennen aber ich habe ihn sofort erkannt. Er hat sich dann einfach aufgelöst. Was bedeutet das? Lg. Gerd

  69. Bianca Sommer

    Hallo Gerd,
    es ist meist nicht so einfach, eine Deutung in solchen Fällen vorzunehmen. Prinzipiell würde ich sagen, dass er für dich da ist und auf dich achtet und im Rahmen seiner Möglichkeiten hilft. Es sind Zeichen, dass er an deiner Seite ist.
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer

  70. Bianca Sommer

    Liebe Margarete,
    Bitte mache dir keine Vorwürfe, du hättest nichts ändern können. Die Zeit, die wir in diesem Leben haben, ist Teil des Lebensplanes.
    Es ist eine schwere Zeit und durch die Maßnahmen rund um Corona durchleben viele Menschen schwere und tragische Situationen. Es ist nachvollziehbar, dass du sehr trauerst, zumal es wirklich eine sehr schlimme Erfahrung für dich ist. Ich wünsche dir ganz viel Kraft – und vielleicht kann dir irgendwann ein Kontakt zu deiner Tochter helfen, die Trauer besser verarbeiten zu können.
    Alles Liebe,

    Bianca Sommer

  71. ANNEMARIE Bartl

    Mein Mann starb am 6. Mai 2020. Wir haben einen Tag vor seiner Krankenhauseinweisung noch geheiratet. Waren 16 Jahre zusammen. Er bekam vor 10 Jahren Leukämie. Nach Chemo und Transplantation. Sieben Wochen Krankenhaus. War jeden Tag bei ihm. Das gab ihm Kraft und mir auch. Für ihn da sein zu können. War nicht sicher ob er es schaffen würde. 10 Jahre gings ziemlich gut. Am 12. März wieder ins Krankenhaus. Chemo. Wir hatten so unglaublich Hoffnung. Wegen Corona konnte ich acht Wochen nicht zu ihm. Das war die Hölle. Unvorstellbar. Er bekam noch eine Sepsis. Organ versagen und war zum größten Teil sehr verwirrt. Wollte das ich komme. Das ich ihn hole…… Er war so unbeschreiblich schlimm. Ich konnte ihm nicht helfen. Ihm nicht beistehen. Am Tag bevor er starb durfte ich zu ihm. Sondergenehmigung. Von jetzt ab kann ich zu ihm wenn ich will. War sieben Stunden bei ihm. Dann schickte er mich heim. Er hat noch geschrieben in der Nacht und ich hab es nicht mitbekommen.. In der Frist er gestorben. Das Herz hat es nicht mehr geschafft. Mit 60. Mir geht es schrecklich. Weiß nicht ob er überhaupt verstanden hat das ich nicht zu ihm durfte. Oder ob er sich im Stich gelassen fühlte.
    Ich rede mit ihm. Sage er soll mir bitte ein Zeichen geben. Ich vermisse ihn so unentlich und würde so gern wissen ob er so Gefühle hätte weil ich nicht da sein könnte.

  72. Markus

    Hallo Frau Sommer.
    Am 22. Mai ist mein Vater im Alter von 57 Jahren verstorben. Er hatte Leberzirrhose und zum Schluss innere Blutungen und verstarb im Krankenhaus. Meine Mutter ist nun ganz allein im Haus und ich bin gerade (bin Januar weggezogen) mit meiner Freundin zu Besuch, da ich momentan sowieso Zeit habe aber auch um für meine Mutter da zu sein etc. Wir können es noch immer nicht begreifen und verstehen das wir ihn nicht mehr wieder sehen. Am 11. Juni wird er beerdigt. Meine Mutter ist Buddhistin und hat hier einen Gebetstisch. Sie betet regelmässig. Wir zünden jedes mal Teelichter an und bringen ihm täglich kleine Mahlzeiten und Trinken. Immer wenn ich hier zu Besuch sein werde und gehe, werde ich beten. Kann ich gedanklich mit ihm kommunizieren oder ist es besser richtig zu sprechen? Gibt es eine Möglichkeit das seine Seele noch da ist, hier in diesem Haus ? Ich habe das Gefühl sobald ich wieder gehe, das seine Seele nicht mit mir kommt. Ich bin so traurig. Ich möchte so gerne glauben das nach dem Tod noch ‚etwas‘ ist. Das er nur nicht mehr physisch anwesend ist ..

  73. Bianca Sommer

    Lieber Markus,
    man kann sehr gut in Gedanken mit den Seelen kommunizieren. Es ist gar nicht notwendig, die Gedanken laut auszusprechen. Wenn du fest an ihn denkst, wird er bei dir sein. Vermutlich hast du im Haus einfach deswegen das stärkere Gefühl seiner Gegenwart, weil das Haus noch durchzogen ist von seiner Energie. Orte, also auch Häuser, speichern Gefühle und Energien und dort sind diese oft noch jahrelang stark spürbar. Das bedeutet nicht, dass die Seele die ganze Zeit dort ist, sondern dass im Haus seine Energien, Emotionen usw. noch gespeichert sind. Ich bin mir aber sicher, dass er oft bei euch ist und nach euch schaut, denn das tun alle unsere Lieben…
    Alles Liebe dir,

    Bianca Sommer

  74. Bianca Sommer

    Liebe Annemarie,

    wenn die Seelen in der geistigen Welt sind, sehen sie die Zusammenhänge. Er weiß also, dass du nicht zu ihm durftest. Bleib entspannt, dann wirst du seine Zeichen besser wahrnehmen können.
    Alles Liebe,

    Bianca Sommer

  75. Beate Kriner

    Hallo ich heiße Beate und meine Mutter ist am 2 Weihnachts Tag gestorben. Seid dem ist sie und mein vater bei mir am anfang habe ich mich gefreut. Aber jetzt wird es immer schlimmer sie sind bei mir im bett im Bad im Wohnzimmer in der Küche einfach überall ich bin mit den nerven am ende ich weiß nicht mehr was ich machen soll sie schreiben mir immer was aber ich kann es nicht lesen. Und seit neusten sind sie unter meiner aut und schreiben was da drauf und das piegt und juckt ich kann nicht mehr schlafen ich werde noch verrückt hab mir schon alles zerkratzt können sie mir helfen wie kann ich ihn sagen dass sie damit aufhören soll ich bin am ende. Meine familie sagt immer ich bin verrückt aber ich bin nicht verrückt sie sind wirklich da ich will nur das sie aufhören mit dem schreiben auf meiner haut sonst drehe ich duch bitte helfen sie mir

  76. Bianca Sommer

    Liebe Beate,

    die Seelen sind oft bei uns, aber sie tun uns nie etwas an. Es kann zwar gut sein, dass sie dir etwas übermitteln wollen, aber über die Ferne hier kann ich nicht sagen, was. Auf jeden Fall glaube ich nicht, dass sie dir wehtun oder dich ängstigen wollen. Da spielen vermutlich Ängste oder Sorgen von dir mit rein, die dir dieses Gefühl vermitteln. Normalerweise reicht es auch vollkommen aus, den Seelen zu sagen „Geht bitte weg, ihr macht mir Angst.“, wenn man sich ängstigt. Denn sie wollen uns nichts tun, nur zeigen, dass sie noch da sind.
    Auf der Haut schreiben – das halte ich für unwahrscheinlich. Ich vermute, dass sie dich berühren. Unter der Haut können sie nicht sein. Aber so eine Berührung kann auch kitzeln.
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer

  77. Elke Bauer

    Hallo Frau Sommer,
    vor drei Tagen habe ich (49) meine Mutter (77) verloren. Wir hatten eine sehr enge Bindung, wohnten auch gegenüber in der gleichen Straße.
    Meine Mutter war schwer krank und mehrere Wochen im Krankenhaus. Auch in dieser Zeit hielten wir intensiven Kontakt. Durch Corona war dies allerdings größenteils nur telefonisch möglich. Vor ca. vier Wochen kam meine Mutter in ein Pflegeheim. Zu diesem Zeitpunkt ging es ihr bereits sehr schlecht und sie war verwirrt. Sie hat sich trotzdem gefreut, wenn ich bei ihr war. Alles verstand sie aber nicht mehr.
    Vor vier Tagen dann wurde sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht weil ihr Gesundheitszustand sehr kritisch war.
    Bei meinem Besuch am nächsten Tag erkannte sie mich zwar noch aber die Verwirrtheit war sehr schlimm. Der Arzt sagte mir auch ganz klar, wie schlecht ihr Zustand ist. Wir waren dann eine Weile alleine im Zimmer und ich musste immer wieder weinen, weil alles so schlimm ist und ich Angst hatte.
    Plötzlich hatte meine Mutter einen klaren Moment, sah mich an und sagte: „Ich habe schon heute morgen gedacht, es ist vorbei. Aber ich habe keine Angst. Weine nicht. Du schaffst das und du findet jemanden, der dir helfen wird.“
    Kurze Zeit später traf mein Vater ebenfalls im Krankenhaus ein. Der Arzt wollte unbedingt ein CT ihrer Lunge machen und erlaubte uns, im Warteraum zu bleiben. Er meinte, es würde ca. 45 Min. dauern.
    Während wir warteten hatte ich plötzlich ein Gefühl von Kühle und mich überkam eine innere Ruhe. Für ein paar Minuten verschwand meine Angst und ich war aller guten Dinge zuversichtlich.
    Nach gut zwei Stunden kam die Ärztin und bat uns um ein Gespräch. Sie eröffnete uns, dass meine Mutter direkt nach dem CT ohnmächtig geworden sei. Alle Behandlung und eine einstündige Wiederbelebung waren vergebens. Für mich ist meine Welt zusammengebrochen.

    Trotzdem muss ich immer an diesen Moment im Wartezimmer denken. Kann das ein Kontakt meiner Mutter gewesen sein?
    Seit ein paar Tagen verbringe ich die Nächte in der Wohnung meines Vaters. Heute Nacht habe ich plötzlich einen Seifenduft sehr intensiv wahrgenommen. Mehrmals ist das in dieser Nacht passiert. Was bedeutet das? Meine Mutter selbst hat einen Kontakt mit meinem Opa erlebt. Genau an seinem 100. Geburtstag hat er sich sehr intensiv gemeldet. Seitdem haben meine Mutter und ich immer gesagt, wir würden uns auch Zeichen geben. Könnte das eins gewesen sein? Wird es ihr gut gehen uns sie wird ohne Schmerzen endlich wieder glücklich sein?

    Liebe Grüße
    Elke

  78. Elke Bauer

    Hallo Frau Sommer,

    vor einer Woche ist meine Mutter verstorben. Trotzdem sie sehr krank war, kam der Tod sehr plötzlich. Mir hat es den Boden unter den Füßen weggezogen.

    Ich habe Schwierigkeiten, nachts alleine zu bleiben und übernachte deshalb bei meinem Vater auf der Couch.
    In der ersten Nacht passierte etwas merkwürdiges. Meine Mutter und ich haben und immer über „Alexa Echo“ amüsiert, die bei meinem Vater steht.
    In der Nacht habe ich einen starken Rosenduft wahrgenommen. Bei meinem Vater in der Wohnung ist nichts, womit ich den Duft hätte verbinden können. Ebenfalls flackerte der Bildschirm von „Alexa“. Mir kam sofort der Humor meiner Mutter in den Sinn und ich musste tatsächlich schmunzeln.

    Den Rosenduft nehme ich in den Nächten häufiger wahr. Angst habe ich in diesen Momenten nicht. Ich habe schon öfter gelesen, dass Seelen sich so bemerkbar machen können. Tagsüber bei mir zuhause merke ich das nicht. Mein Vater hält von meinen Theorien nichts. Ich hatte eine sehr enge Bindung mit meiner Mutter und würde sehr gerne Ihre Meinung hierzu wissen.
    Es wäre sehr tröstlich zu wissen, dass sie noch bei mir ist.

    Danke für Ihre Antwort.
    Viele Grüße
    Elke

  79. Bianca Sommer

    Liebe Elke,
    ich sehe das als sehr deutliche Zeichen deiner Mutter. Jede Seele zeigt sich anders, aber es klingt doch sehr danach, als ob deine Mutter sich unbedingt bemerkbar machen möchte.
    Vertrau deiner Wahrnehmung und deinem Gefühl dazu.
    Alles Liebe und viel Kraft,

    Bianca Sommer

  80. Bianca Sommer

    Liebe Elke,

    das waren ganz sicher Zeichen. In der geistigen Welt gibt es kein Leid und keinen Schmerz, also kann ich mit Gewissheit sagen, dass es ihr jetzt gut geht.
    Alles Liebe und viel Kraft,

    Bianca Sommer

  81. Alexandra Gashi

    Meine Mama ist im April verstorben, hab sie in der Nacht nach der Erdbestattung im Traum gesehen wie sie neben mir stand/ schwebte und mir übers Gesicht streichelte , da wachte ich auf . Ist das ein Zeichen dass es ihr gut geht? . Hab dann nur noch 2-3 mal weißen Schmetterling auf dem Grab und zuhause ums Haus herum gesehen. Noch dazu , meine Mama war schwer krank.

  82. Elke

    Liebe Frau Sommer,

    ist es möglich, dass die Seelen einem Trost spenden? Ich bin unendlich traurig über den Tod meiner Mutter aber ab und zu entsteht in mir eine absolute „Ruhe“ (wenn man das so nennen kann). Es ist so, als würde mir jemand sagen, dass alles gut wird und ich nicht so traurig sein soll.

    Ab und zu bekomme ich auch immer noch Zeichen, wenn ich sehr traurig bin. Manchmal sind sie einfach „im vorübergehen“ da. Heute sah ich auf der Anzeige eines Parkhauses „2843“ freie Plätze. Sofort dachte ich an meine Mama (geb. 28.04.43). Das sind Momente und Sekunden, die mir gut tun.

    Würden Sie das auch als Zeichen sehen, oder bin ich vielleicht doch überspannt?

    Danke schon jetzt für Ihre Antwort.

    Viele Grüße
    Elke Bauer

  83. Bianca Sommer

    Liebe Elke,

    sehr häufig sogar versuchen die Seelen, uns zu trösten. Und auch das von Ihnen erwähnte Erlebnis beim Parkhaus kann wirklich ein Zeichen von Ihrer Mama gewesen sein. Damit wollte sie wohl zeigen, dass sie bei Ihnen ist.
    Herzensgrüße,
    Bianca Sommer

  84. Bianca Sommer

    Liebe Alexandra,

    ja, das war bestimmt ein Zeichen, dass es ihr gut geht.
    Alles Liebe und noch viel Kraft,

    Bianca Sommer

  85. Sandra

    Hallo Frau Sommer,
    danke, dass Sie uns ermöglichen all die diversen Fragen der Hinterbliebenen sowie Ihre Antworten zu lesen. Das hilft sehr! Meine Frage ist folgende: Als meine junge Katze (6 Monate alt) durch Genickbiss eines Schäferhundes (im Garten meines Nachbarn) im Sterben lag, war sie mit starr weit aufgerissenen Augen in einem Schock-Koma und ich hielt sie noch 15 Minuten in meinen Armen bis ihr Herz unter meiner Hand aufhörte zu schlagen und sie tot war (ich wartete unter Tränen auf den Tierarzt). Als ich ihren toten Körper zurück in meine Wohnung brachte und sie auf eine Decke plazierte um Abschied zu nehmen, da spazierte aus meinem Garten meine andere Katze hinein die ich bereits seit über 10 Jahren bei mir hatte. Sie kam zum Totenlager und setze sich neben mich. Sie sah mich weinen und all meinen großen Schmerz und Selbstvorwürfe. Sie wollte mich trösten und schmiegte sich an mich doch ich konnte im Schmerz kaum reagieren. Dann stand sie auf und machte plötzlich die unverwechselbaren Laute der verstorbenen Katze, die ständig redete mit Konsonaten wie OOOO-IIIIIII-AAAAA etc“, während meine andere immer still war oder nur die typischen/normalen Töne einer Katze von sich gab. Ich war Fassungslos und starr vor Schreck, und Verwirrung und emotionaler Berührung, denn plötzlich kamen die typischen Laute der toten Katze aus dem Mäulchen meiner Älteren Mieze, was diese sonst niemals so von sich gab. Das ging ca eine halbe Minute so, bis sie wieder durch die Klappe raus ging in den Garten.
    Meine Frage: Ist es möglich, dass der Geist der verstorbenen Katze kurz in den Körper meiner anderen Katze gedrungen ist, um mich zu trösten d.h. um mir zu zeigen, dass sie immernoch existiert? Falls ja, hatte sie dann vorher meine andere Katze um Erlaubnis gebeten oder es einfach so gemacht?
    Da ich durch den Tod der so jungen Katze enorme und verzehrende Schuldgefühle hatte (wegen meiner unzureichenden Beaufsichtigung) quälte ich mich enorm und machte mir viele Vorwürfe wie dumm ich sei etc.
    Am nächsten Morgen musste ich zur Arbeit, habe aber zuvor ein kleines Teelicht angezündet (so ein billiges, das nur 4 Stunden brennt). Als ich die Wohnung verließ habe ich bewusst die Kerze weiter brennen lassen und murmelte: „……und falls du meine Reue mitbekommen solltest und meine Liebe spüren kannst, dann gib mir ein Zeichen und lass die Kerze nicht ausgehen. Gleichzeitig kritisierte ich mich selbst, dass ich auf so seltsame Ideen komme und dass ich doch weiß, dass die Kerzen aus dieser Packung nie länger als 4 Stunden brannten.
    Als ich nach über 9 Stunden nach Haus kam, war ich traurig, die Schlafzimmertüre zu öffen, wo das Totenlager war und die Kerze, welche natürlich inzwischen ausgegangen sein musste und öffnete die Türe. Genau in diesem Moment sehe ich noch die Flamme und 2 Sekunden später war sie erloschen. Das war eine überhaupt nicht erwartete „Antwort“ und riesigen Trost, so dass mein Schmerz geringer wurde. Ich schrieb ihr dann einen Abschieds- und Dankesbrief und entschuldigte mich für meine Fehler.
    Kann es wirklich sein, dass die Kerze auf mysteriöse Weise einfach über doppelt so lange brennen konnte, um mir Trotz zu schenken? Kann es sein, dass eine verstorbene Seele kurz den Körper eines anderen nutzt um Trost zu spenden?
    Vielen Dank!

  86. Bianca Sommer

    Liebe Sandra,
    auch verstorbene Tiere nutzen viele Möglichkeiten, um Zeichen zu geben. So bringen sie auch Zeichen über andere Tiere, in diesem Fall durch die ältere Katze. Oftmals geschehen wundersame Dinge, die die Seelen tun, um uns zu trösten. Auch das längere Brennen der Kerze kann durchaus ein solches sein…
    Alles Liebe,
    Bianca Sommer

  87. Barbara

    Guten Morgen Frau Sommer
    Ihre Seite ist Trost, auch die Zeilen der Menschen, die hier sind. Danke dafür.
    Mein Sohn hat am Sonntag, den 6.12.2020, an seinem Namenstag den Freitod gewählt.
    Er wurde an einem Sonntag geboren… unsere Herzen haben gestrahlt vor Freude.
    Es sind viele Fragen da, das Geheimnis seines Entscheides wird bleiben. Darf ich Sie fragen, was Sie so sicher sein lässt, dass es ihm jetzt besser geht, als im irdischen Leben? Mein Sohn war/ist davon überzeugt, dass es andere Dimensionen gibt, die für mich nicht sichtbar sind, auch wenn ich es mir so wünsche. Er hat sehr viel Schmerz in sich getragen, hier auf Erden.
    Danke fürs Mitfühlen. Barbara

  88. Bianca Sommer

    Liebe Barbara,
    ich bin mir sehr sicher, dass es ihm jetzt gut geht. Ich habe in all den Jahren meiner Tätigkeit unzählige Jenseitskontakte gehabt – noch nie hat auch nur einer Seele mitgeteilt, dass es ihr nicht gut gehen würde. Im Gegenteil, sie alle berichten und zeigen, dass es ihnen jetzt gut geht. Dabei zeigen sie sich so, wie sie zu Lebzeiten waren, damit sie eindeutig erkannt werden. Sie erkennen natürlich auch, dass der Freitod keine Lösung ist und spüren, wie sehr die Angehörigen darunter leiden. Er wird etwas Zeit brauchen, um zu erkennen, welche anderen Wege es für ihn gegeben hätte. Sie können ihn dabei unterstützen, indem Sie ihm gute Gedanken schicken und ihn bitten, die Hilfe in der geistigen Welt anzunehmen.

    Alles Liebe,
    Bianca

  89. Lucie

    Hallo Frau Sommer,

    Beeindruckend ihr Text über das Seelenleben.
    Meine Oma ist vor paar tagen gestorben an covid 19.
    Sie fehlt uns allen sehr. Letzte woche donnerstag gegen abend ging plötzlich das licht in der diele unserer wohnung von selber an, ( wird durch einen bewegungsmelder ausgelöst) es war keiner in der diele. Wir haben auch keine haustiere. Und ein luftzug oder ähnliches konnte es auch nicht gewesen sein. Ich habe sowas seit 5 jahren in denen wir hier wohnen, noch nie erlebt. In diesem moment kam mir meine oma in den sinn. Könnte es sein, dass oma einfach nach mir sehen wollte?

  90. Bianca Sommer

    Hallo Lucie,

    ja, das kann durchaus die Oma gewesen sein. Sie wollte sicher zeigen, dass sie da ist.
    Alles Liebe,
    Bianca

  91. Sandra Junk

    Hallo,
    Auch ich habe Ihren Beitrag mit Spannung gelesen und ich glaube sehr stark an die spirituellen Wege, Schutzengel, Reinkarnation nichts geschieht zufällig alles hat einen Grund
    Mutter Erde und Vater im Himmer.
    Meine Mutter verstarb am 18 März ich komm damit nicht klar da ich wegen familiären Problemen und aus Respekt meines Sohnes der mich bei der Einäscherung nicht dabei haben wollte meinen Abschied nicht nehmen konnte. Meine Seele nimmt den Tod meiner Mutter nicht wahr. Ich habe versucht sie einzuladen auf alles erdenkliche geachtet ob doch noch ein Hoffnungsschimmer da wäre sie noch einmal zu sehen um mich zu verabschieden. Es schmerzt einfach nur zu wissen sie ist gegangen ohne sich zu verabschieden. Wir beide hatten unsere Fehler. In lebzeiten bat ich sie darum, falls sie nur ansatzweise merke es geht mir nicht gut, dann solle sie mir bitte die Möglichkeit geben sie noch einmal zu sehen. Sie belächelte dies allerdings und wie man schweren Herzens erkennen kann ist sie Verstorben. Vielleicht haben Sie ja einige tröstende Wörter
    Liebe Grüße Sandra

  92. Jessica

    Hallo, mein Stiefpapa ist im August letzten Jahres plötzlich im Urlaub verstorben.
    Man sagte uns er hätte einen Herzinfarkt gehabt.
    Wahrscheinlich wurde ihm zu spät geholfen.
    Ob dies alles stimmt wissen wir nicht, da es im Ausland passiert ist gab es Übersetzungsprobleme.

    An diesem Abend als er gestorben ist, schrie sein Enkel in der Nacht auf einmal wie am Spieß und sagte immer wieder Eisenbahnopa, so wurde er immer genannt.
    Er weinte und ließ sich nicht beruhigen.
    Kann es sein das er ihn nach seinem Tod besucht hat um sich zu verabschieden?

    Vg M.

  93. Maria Schwarz

    Was nach dem Tod passiert, ist ein wirklich interessantes Thema. Mir war unklar, dass die Ruhephase länger andauern kann bei Menschen, die den Freitod gewählt haben. Meine Oma ist letzte Woche friedlich im Schlaf gestorben. Sie hat mir sehr viel bedeutet und ich möchte ihren Grabstein so liebevoll gestalten wie es geht. Hoffentlich finde ich ein professionelles Unternehmen, was mir hierbei weiterhilft.

  94. Maria Schwarz

    Die Thematik, wie eine Seele den Körper nach dem Tod verlässt und was mit ihr passiert, ist meiner Meinung nach durch die verschiedenen Ansichten sehr spannend. Meine Oma ist letzte Woche gestorben. Mein Bruder und ich suchen aktuell noch nach einem guten Bestatter, der uns individuell gut berät.

  95. Heidi

    Hallo Frau Sommer, nun muss ich Ihnen doch auch mal meine Geschichte erzählen. An meinem 65 .Geburtstag haben wir gefeiert mit Kindern ,Enkeln und Freunden . Nach dem Abendessen räume ich den Tisch ab und mein Mann bestückt die Spülmaschine mit Geschirr . Auf einmal hält er mich am Arm fest und sagt : Merke dir ,wenn ich einmal gestorben bin möchte ich nur die Personen zu meiner Beerdigung die heute da sind , merk dir das . Ich war entsetzt, so etwas zu meiner Geburtstagsfeier zu sagen !
    Genau zwei Wochen später hatte mein Mann einen Hirnschlag mit einer großen Blutung. Er starb einen Tag später . Wir haben es genauso gemacht wie er es gewollt hat .Viele sind heute noch beleidigt .
    Mein Mann ist immer bei mir , ich frage ihn an seinem Bild und bekomme eine Antwort über Gedanken .Ich liege im Bett und spüre manchmal leichtes berühren . Wenn unser Lieblingslied im Radio kam haben wir immer getanzt, das mache ich heute noch .Im Februar ist unser Hund gestorben . Ich stand am Bild von meinem kleinen Hund und habe geweint ,es war das letzte gemeinsame von uns . Da kam wieder unser Lied und ich wusste , er ist bei seinem Herrchen angekommen !

    Liebe Grüße Heidi !

  96. Elke Bauer

    Liebe Frau Sommer,

    heute Morgen hatte ich ein seltsames Erlebnis und muss immer noch daran denken.

    Um 9.30 Uhr war ich heute mit meinem Vater verabredet. Deshalb wollte ich schon früh einkaufen fahren. Bei angenehmen Temperaturen bin ich vorher gegen 7 Uhr (es war schon hell) zum Friedhof gefahren um die Blumen zu wässern.
    Auf dem Friedhof war es natürlich noch leer (was ich ja mag). Von weitem sah ich einen Radfahrer, der auf einem parallelen Weg fuhr. Er schaute rüber; ich habe mir aber nichts dabei gedacht.
    Auf dem Weg zum Grab kam er immer näher angefahren und hat mich regelrecht angegafft.
    Ich war fast am Grab meiner Mutter als er auf dem Weg stehen blieb. In Gedanken habe ich meine Mutter begrüßt und gesagt, dass ich erstmal die Vögel füttern werde, weil ich nicht wollte, dass er weiß, zu welchem Grab ich gehöre.
    Ich bin dann zu dem Gebüsch und habe Futter gestreut. Er kam immer näher und ich hatte höllische Angst. Beachtet habe ich ihn nicht. Ich habe überlegt, ob schreien auf einem Friedhof wohl hilft….
    Plötzlich sehe ich aus den Augenwinkeln eine Frau zwischen den Urnengräbern, die mir freundlich zunickt.
    Er sah sie auch und ist in einem Affenzahn davongefahren.
    Ich bin dann zu unserem Grab und habe alles parat gemacht.
    Die Frau hat mit einer (!) Gießkanne mehrere vereinsamte Gräber gewässert.
    Als ich bei uns fertig war, habe ich überlegt, der Frau mit Abstand richtung Ausgang zu folgen weil ich Angst hatte, dass der Typ noch irgendwo ist.
    Als ich mich rumdrehe ist die Frau weg!!
    Einfach so!!
    Wieder war ich erschrocken. Ich bin dann strammen Schrittes zum Auto. Ich habe weder ihn noch sie ein zweites Mal gesehen.

    Komisch, dass diese Frau so früh einfach in der Nähe unseres Grabes auftaucht. Der Friedhof ist ja groß genug….

    Vielleicht hat meine verstorbene Mutter auch gewusst, dass ich kurz vor der Panik stand und wollte helfen?

    Kann das sein? Was denken sie darüber?
    Dieses Erlebnis läuft mir bis jetzt hinterher.

    Außerdem möchte ich mich bei Ihnen bedanken für diese wunderschöne Webseite. Meine Mutter ist vor einem Dreivierteljahr verstorben und Ihre Seite mit den vielen Kommentaren hat mir sehr geholfen. Auch mir haben sie damals nette tröstende Worte geschickt.
    Heute bin ich soweit, das Leben wieder zu genießen.
    Ab und zu erhalte ich von meiner Mutter kleine Zeichen, für die ich sehr dankbar bin.
    Könnte diese Frau eine rettende Hilfe von meiner Mutter gewesen sein?

    Liebe Frau Sommer, ich würde mich über eine Meinung von Ihnen auch diesmal sehr freuen.
    Alles Gute für Sie.

  97. Karin Weidner

    Hallo,
    Ich habe kürzlich meinen Vater verloren nach langer,schwerer Krankheit.Er wurde von meiner Mutter(die ebenfalls krank ist)und mir in häuslicher Umgebung betreut.
    Einen Tag nach seinem Tod fühlte ich einen körperlich spürbaren Druck auf meinem Körper .
    In einem stummen Zwiwgespräch habe ich meinem Vater gesagt das er beruhigt los lassen kann,ich würde mich um meine Mutter kümmern und er müsse sich keine Sorgen machen.
    Der Druck verflog und ich fühlte wirklichen Frieden in mir,trotz Trauer.Ich wußte das mein Vater „da ist“,wenn auch nicht körperlich.

    Seither kann ich mit dem Geschehenen besser umgehen.Ich bin sicher das die Seele meines Vaters bei mir war und ist und das der Tod nicht das Ende ist.

  98. Bianca Sommer

    Hallo Karin,

    ich freue mich, dass du Frieden in dir gefunden hast, das ist ganz wundervoll.
    Alles Liebe dir,

    Bianca Sommer

  99. Bianca Sommer

    Liebe Elke,

    die Seelen helfen uns auf verschiedene Weisen. Manchmal schicken sie auch Menschen als Helfer oder auch ein Bild eines Menschen. Was es in dem konkreten Fall war, kann ich natürlich nicht sagen, aber es hat ja auf jeden Fall geholfen.
    Alles Liebe,

    Bianca Sommer

  100. Bianca Sommer

    Liebe Heidi,

    manche Seelen ahnen schon im Voraus, wenn nicht mehr viel Zeit bleibt. Vielleicht war das bei deinem Mann der Fall. Ich freue mich aber, dass du ihn spüren kannst und auch dass du für dich die Gewissheit hast, dass euer Hund gut bei ihm angekommen ist. Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns allen teilst.
    Alles Liebe dir,

    Bianca Sommer

  101. Bianca Sommer

    Hallo,

    es kann sehr gut sein, dass der Enkel ihn in der Nacht bemerkt hat. Kinder sind noch viel offener und nehmen die Seelen der Vorausgegangenen viel eher wahr als die meisten Erwachsenen. Auch ist es oft so, dass direkt nach dem physischen Tod die Seelen ihre Lieben aufsuchen, um sich zu verabschieden. Also ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass der Enkel genau das wahrgenommen hat.

    Alles Liebe,

    Bianca Sommer

  102. Bianca Sommer

    Hallo Sandra,

    in der geistigen Welt blicken die Seelen zurück auf ihr Leben und sie erkennen dabei auch alle Gründe für bestimmte Situationen. Sie weiß, wie du empfindest und eines kann ich dir aus der Erfahrung heraus versichern: sie wird nicht wollen, dass du mit schwerem Herzen durchs Leben gehst! Die Seelen wollen alle, dass es uns gut geht. Fehler verzeihen sie uns und hoffen, dass wir ihnen die ihren verzeihen können. Letzten Endes sind wir alle aus bestimmten Gründen hier, auch in den Konstellationen, in denen wir leben.
    Ich wünsche dir alles Liebe und dass du inneren Frieden findest. Vielleicht könnte dir ein Jenseitskontakt helfen.

    Alles Liebe,

    Bianca Sommer

  103. Jolie

    Hallo Frau Sommer,
    ich habe letztens einen beitrag gesehen, wo ein mann von einem nahtoderlebnis berichtet hatte. Er sagte es gebe licht und schatten im jenseits. Schatten meinte er sozusagen die ,,hölle‘‘. Angeblich kommen da solche hin wie mörder und kinderschänder usw. Gibt es sowas tatsächlich?

  104. Bianca Sommer

    Aus meiner Erfahrung heraus: Nein. Wie ich es im Beitrag schrieb, hat jede Seele eine Rückschau. In dieser erlebt sie auch, was sie anderen Gutes oder Schlechtes getan hat und spürt, was die Anderen wegen dieser Taten spürten. Das mag manch einem, der zu Lebzeiten nicht gut zu anderen Menschen war, wie eine Hölle vorkommen. Es dient jedoch dazu, dass Erkenntnisse gewonnen werden und die Seele sich dadurch weiterentwickeln kann. Auf YouTube findest du auch Videos von mir zu diesen Themen.

  105. Stefanie

    Hallo Frau Sommer,
    vor drei Tagen ist mein geliebter Kater in meinen Armen in den Himmel geflogen.
    Er wurde eingeschläfert weil er sehr krank war.
    Währenddessen habe ich ihn sanft gestreichelt, er war ganz ruhig, er hat die ganze Zeit ganz sanft mit seinem Schwanz gewedelt, immer an meinem Arm entlang.
    Werden Tiere auch von Seelen begleitet und abgeholt? Auch schon Tage zuvor?
    Vorletzte Nacht hatte ich ein seltsames aber beruhigendes Erlebnis.
    Ich habe plötzlich einen Druck im Körper gespürt. Und einige Zeit später wieder. Beides Mal bin ich leicht wach geworden.
    Seitdem muss ich nicht mehr so viel in Trauer weinen.
    Kann es sein, dass sich unsere Seelen verabschiedet haben?
    Beim ersten Druck kam er in meinen Körper, dort haben sie sich verabschiedet, und beim zweiten Druck ist er wieder hinaus.
    Oder ist meine Seele kurzzeitig aus meinem Körper um sich zu verabschieden und dann wieder in meinen Körpernhinein?
    Haben Sie schonmal soetwas gelesen oder gehört?
    Ich spüre seine Anwesenheit.
    Wobei hingegen seine Schwester ihn immer noch sucht. Zumindest habe ich das Gefühl, dass sie ihn sucht.
    Aber wenn seine Seele bei uns ist, würde sie ihn nicht auch spüren oder sehen und somit verstehen, dass er nicht mehr physisch da ist?
    Ich habe so viele Fragen, aber ich glaube ich brauche diese Antworten, damit ich besser mit dem Tod von ihm umgehen kann.
    Liebste Grüße
    Stefanie

  106. Bianca Sommer

    Liebe Stefanie,
    Ja, auch die Tiere werden zumeist abgeholt und begleitet. Und zumeist verabschieden sie sich auch von ihren Menschen – wenngleich jede Seele auf eigene Weise. Ich vermute, dass das Druckgefühl in deinem Körper dadurch entstanden ist, dass er sich nochmal bemerkbar gemacht hat. Das geschilderte Druckgefühl kann z.B. auch das gewesen sein, was er beim Einschläfern gespürt hat oder durchaus auch mit seinen gesundheitlichen Themen im Zusammenhang stehen. Oftmals lassen sie einen nämlich ihre körperlichen Themen spüren, damit man sie erkennt.
    Dass die Schwester ihn sucht, ist durchaus normal. Auch wenn sie seine Seele wahrnimmt, kann sie ihn dennoch vermissen. Manche Tiere bemerken nicht unbedingt, dass sie nur die Seele wahrnehmen und suchen daher die physische Gestalt der Gefährten. Ich hoffe, ich habe das verständlich erklärt für dich…

  107. Lucie

    Abend Frau Sommer, ich muss ihnen einfach dieses erlebnis mitteilen:
    Als meine Oma paar Monate schon verstorben war, habe ich etwas erlebt:
    Es war warm und ich wollte mit meinem Lebensgefährten und meiner 3 jährigen Tochter gerade die wohnungstüre öffnen um wegzufahren. Als ich die Tür öffnete, kam mir ein Schmetterling reingeflogen über meinen Kopf richtung wohnzimmer. Das beeindruckende ist, wir wohnen im ersten Stock, heisst der Schmetterling ist (zu der zeit stand unten die Haustür zum Flur offen) einfach hochgeflogen und wie als wenn er gewusst hat ich mache genau jetzt die wohnungstür auf, einfach reingeflogen. Als ich im wohnzimmer dann die balkontür öffnete, flog er auch wieder heraus. Aber ich bin mir sooooo sicher dass es von oma kam ich meine es ist doch so unwahrscheinlich dass ein schmetterling erst durch die haustür und dann hoch in den ersten stock durch meine wohnungstür fliegt. Es war so ein schönes erlebnis.

  108. Denise

    Hallo Frau Sommer,

    Es ist sehr schön, wie Sie hier antworten. Ich kann damit etwas anfangen, es wirkt realistisch / seriös.

    Ich frage mich, was ist, wenn ein verstorbener Verwandter inkarniert, während man selbst stirbt ???
    Dann trifft man diesen Verstorbenen als Seele ja gar nicht mehr im Jenseits ??

    Und folgender Gedanke macht mlr aktuell Angst:
    Kann man im Jenseits nicht mehr regelmäßig träumen, ruhen und schlafen, also in Rhythmen wie auf der Erde ???
    Muss man dann die ganze Zeit über wach sein ?? Ist das nicht anstrengend ??

    Liebe Grüße
    Denise

  109. Bianca Sommer

    Hallo Denise,

    auch wenn es für unseren Verstand kaum vorstellbar ist, wie das gehen soll, so kann man doch den Lieben in der Geistigen Welt wieder begegnen, auch wenn die Seele wieder inkarniert ist. Denn in der Geistigen Welt gibt es keine Zeit und keinen Raum. Dor gibt es übrigens auch keine Langeweile. Auch kein Schlafbedürfnis, denn das hat nur der Körper, nicht aber die Seele…

    Alles Liebe dir,
    Bianca

  110. Rudi Sterzer

    Ich finde die Idee schön, dass jede Seele von vorausgegangenen Angehörigen aus der geistigen Welt abgeholt wird. Ich glaube auch, dass kein Mensch alleine stirbt. Bestattungen sind dann der Abschied für die Hinterbliebenen hier.

  111. Torsten Thiele

    Hallo Frau Sommer.Es sind jetzt schon viele Familienmitglieder und auch Freunde verstorben und seitdem gehen merkwürdige Sachen in meiner Wohnung vor sich.Manchmal nur Kleinigkeiten wie Licht an und aus oder der Fernseher geht von selbst an.Aber beim schlafen passieren dann schlimmere Sachen. Einmal lag ich im Bett und irgendwas oder irgendwer schlug neben meinem Kopf auf das Kissen. Und hin und wieder werde ich gewürgt von einer komischen Gestalt und die Luft im Schlafzimmer ist irgendwie ziemlich erdrückend.was kann das sein???Ich bin wirklich ratlos.bitte helfen sie mir .Vielen Dank

  112. Tamara

    Liebe Frau Sommer
    Am 7.10.22 ist mein Vater verstorben. Es geschah innert 3 Wochen sehr unerwartet worauf natürlich für mich persönlich viele Fragen offen sind. Im Dezember 22 hatte ich die erste Jehnseitsbegegnung, anschliessend fühlte ich mich besser. Gegen Ende 2022 waren wir in Santiago de Compostela wo ich in und bei der Kathedrale 2 deutliche Zeichen erhielt. Bis Mitte Mai 23 ging es mir nicht so schlecht aber ab dann bekam ich grosse Mühe mit der Situation und konnte kaum mehr schlafen. Vor kurzem hab ich das Foto von Paps vom Nachttischchen schubladisiert und seither kann ich wieder schlafen.
    Aber was mich „kaputt“ macht ist, dass ich meinen Vater nicht spüre, kein bisschen, er ist spurlos verschwunden, es gibt keine Zeichen rein gar nichts und das tut mir weh. Woran kann das liegen?
    Herzliche Grüsse aus Zürich

  113. Bianca Sommer

    Hallo liebe Tamara,
    jede Seele meldet sich auf andere Art. Nicht alle Seelen melden sich so, dass man sie wirklich spüren kann. Oftmals sind ihre Zeichen auch bildhaft oder über Worte oder Sätze, Träume usw. Die Herausforderung ist, nicht zu sehr auf ein Zeichen zu hoffen. Je mehr Druck unsererseits dahinter ist, umso weniger erkennen wir die Zeichen, die die Seelen uns geben. Wartet man z.B. auf ein Gefühl und die Seele gibt Zeichen über Musik oder Tiere, so werden wir diese nicht bemerken. Es gilt also, den Druck wegzunehmen und vollkommen offen für jegliche Art von Zeichen zu sein, ohne zu sehr darauf zu warten.
    Ich wünsche dir viel Kraft und alles Liebe,
    Bianca

  114. Bianca Sommer

    Hallo Torsten,
    ich vermute, dass hier vorausgegangene Familienmitglieder auf sich aufmerksam machen und dir etwas mitteilen wollen. Prinzipiell meinen sie es nicht böse und wollen uns nichts Böses antun, manchmal können sie aber nur schwer einschätzen, wann etwas „zu viel“ ist. Möglicherweise war das Schlagen auf das Kissen ein Versuch, dir zu zeigen, dass die Seele bei dir ist, der einfach zu heftig war. Das Würgen ist schwer einzuschätzen. Es kann einfach sein, dass dir das nur so vorkommt, weil sich die Energien um dich herum verdichten, wenn die Seele da ist. Es kann genauso gut sein, dass das Gefühl, gewürgt zu werden, ein Schutzmechanismus deines Körpers ist, sich gegen die feinstoffliche Wahrnehmung zu weigern. Generell gilt: Ist etwas zu viel oder zu heftig, solltest du das klar kommunizieren und mitteilen, dass dir das Angst macht oder weh tut…

    Alles Liebe,
    Bianca

Einen Gedanken von Dir hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert